Contact me

         

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

Prozess

 

Prozess

 

Der Gestaltungsprozess kann in Recherche, Konzeption und Realisierung eingeteilt werden. In der Recherche-Phase wird zunächst durch Einbeziehen verschiedenster Blickwinkel und möglicher Ansatzpunkte ein Chaos an Informationen geschaffen. Innerhalb dieses Chaos wird anschließend in der Konzeptions-Phase nach Mustern und interessanten Verknüpfungen gesucht und dabei die Komplexität auf eine Essenz reduziert. Diese Essenz wird schließlich in der Design-Phase in eine stimmige visuelle Form übersetzt. 

startpage_together.jpg

Case Study »Belka Professionals«

 

Nachfolgend wird beispielhaft der Prozess für die Entwicklung eines Kommunikations-Konzepts nachgezeichnet. Dieses Projekt entstand für das niederländischen Headhunting-Unternehmen »Belka Professionals« im Rahmen meiner Freelancing-Tätigkeit für »Out Of Office« in Amsterdam. 

 

00 Ausgangspunkt

Aufgabe war es, ein Kommunikationskonzept und Corporate Design für das neu gegründete niederländische Unternehmen im Recruitment-Sektor zu entwickeln. Das Unternehmen unterstützt mittelständische und große europäische Firmen verschiedener Branchen bei ihrer Suche nach hochqualifizierten Fachkräften in Russland. Die europäischen Unternehmen profitieren dabei von einem Netzwerk russischer Recruitment-Agenturen, das es ermöglicht, innerhalb eines großen Pools an Fachkräften den individuell perfekt passenden Mitarbeitern zu finden.

Es existierte noch kein Namen für das neu zu gründende Unternehmen und es war Teil der Aufgabe, eine ganzheitliche Geschichte mit passendem Namen zu finden.

Es gab bereits Anbieter ähnlicher Service-Konzepte für Gebiete wie Brasilien oder Mexiko, aber noch nicht für Russland. Es existierte hier also kein direkter Wettbewerber. 

 

01 Recherche

Nach einem guten Briefing mit der Klärung der wichtigsten Fragen und Erklärungen über den Service, den das Unternehmen anbieten wird, folgte als erste Phase des Prozesses eine vertiefte Recherche. Dabei vertiefte ich mich weiter in die Services und Strukturen der Recruitment-Branche, auf die visuelle Sprache von Unternehmen in ähnlichen Bereichen sowie auf die Zielgruppe, die die Service-Leistungen voraussichtlich nutzen werden. Daneben spielte auch Russland bei der Recherche eine wichtige Rolle; so recherchierte ich beispielsweise über typisch russische Bildsprachen und Kunst, über das kyrillische Alphabet, sowie über die russische Kultur und ihre Mythen. 


02 Identität

Im nächsten Schritt ging es darum, sich den Eigenschaften anzunähern, die das Unternehmen auszeichnen und nach außen kommuniziert werden sollten. Dabei hatten die Recherche und das intensive Gespräch mit dem Unternehmensgründer bereits viele Einsichten gegeben, die hierfür relevant waren. Zusätzlich bat ich den Inhaber darum, einen Fragebogen zur Identität des Unternehmens auszufüllen, der dabei half, deren Haupt-Charakteristika zu finden. 

Daneben definierten wir gemeinsam auch die wichtigsten Vorteile, die ein Kunde von den Dienstleistungen des Unternehmens erwarten konnte. Dies waren beispielsweise das Netzwerk und die Kraft von vereinten Kräften, ein ständig aktualisiertes Ranking und eine individuelle Kundenbetreuung. Diese, gemeinsam mit den Haupt-Charakteristiken des Unternehmens bildeten Basis und Richtschnur für die nachfolgende Konzeptionsphase. 

2_characteristics1.jpg


03 Konzept-Idee

Auf Basis der Recherche und der definierten Attribute, die es zu kommunizieren galt, suchte ich nach verschiedenen möglichen Ansätzen für eine übergreifendes Idee für ein ganzheitliches Kommunikationskonzept. Einer dieser Ansätze war die Verwendung eines Eichhörnchens als Metapher, da dies vielschichtige Interpretationen zuließ: 

  • Es ist schnell und reinlich: es ist ein Sammler und ist gut vorbereitet für schlechte Zeiten. Dadurch teilt es Eigenschaften mit dem Head-Hunting-Unternehmen.  
  • In der russischen Sage von »Tsar Saltan« gibt es ein magisches Eichhörnchen, das goldene, mit Smaragden gefüllte Nüsse findet. Es symbolisiert die Fähigkeit, das Beste zu finden. Darüber hinaus zeigt die Verwendung dieses Bezugs die Verbundenheit mit der russischen Kultur. 
  • Die Bezeichnung »purple squirrel« wird in der britischen und australischen Recruitment-Branche verwendet, um einen Job-Kandidaten zu beschreiben, der genau die richtige Bildung, Erfahrung und Qualifikationen für eine Stelle hat.

Da das Eichhörnchen zudem ein einprägsames Bildmotiv ist, entschieden wir uns dafür, dieses kleine Tier als Haupt-Aufhänger für die Unternehmenskommunikation zu nutzen.

3_basic idea1.jpg
3_basic idea2.jpg


04 Ideenfindung

In dieser Phase ging es darum, zu kommunizierende Eigenschaften mit der grundlegenden Konzept-Idee zu verknüpfen und in eine visuelle Form zu übersetzen. Dazu erstellte ich zunächst eine Matrix, die dabei half, in systematischer Weise verschiedene Elemente mit Attributen zu verknüpfen. Anschließend begann die eigentliche Ideenfindung in klassischer Weise mit Skizzenblock und Bleistift, bevor einige der dabei entstandenen Ansätze in ersten digitalen Entwürfen getestet wurden. 

4_ideation1.jpg
4_ideation2.jpg


05 Konzept-Auswahl

Einige der Ideen, die im Notizbuch entstanden waren, wurden digitalisiert und anschließend auf eine Auswahl von vier Konzepten reduziert, die dem Unternehmensgründer präsentiert wurden. Diese vier grundsätzlichen Konzepte konzentrieren sich in verschiedenem Maße auf die spezifischen Haupt-Charakteristiken und führen dadurch zu mehr exklusiv wirkenden oder mehr modern wirkenden Ergebnissen.  

In der Woche nach der Präsentation holte sich der Kunde zusätzliche Meinungen zu den Konzepten von verschiedensten Leuten ein: von verschiedenen Geschäftsführern und russischen Freunden ebenso wie von Künstlern und Jungunternehmern. Aufgrund dieser Evaluation, seiner subjektiven Präferenz und verschiedenen objektiven Erwägungen traf er anschließend die Entscheidung für das dynamische Schwarm-Konzept. 


06 Ausarbeitung

Als das grundsätzliche Konzept feststand, folgte die detaillierte Reinzeichnung. Die Form des Eichhörnchens wurde im Detail so ausgearbeitet, dass es eindeutig als Eichhörnchen erkennbar ist und seine Dynamik spürbar wird. Es wurde ein Farbkonzept für das digital genutzte Logo ausgearbeitet und auf den CMYK-Farbraum für gedruckte Anwendungen übertragen. Der Aspekt von flexiblen und dynamischen Einzelteilen, die ihre Kräfte vereinen, ist ein bedeutender Bestandteil dieses Konzepts. Um dies in einer eindrücklicheren Weise zu kommunizieren, entschieden wir uns dazu, eine Logo-Serie zu erstellen, die diesen Prozess visualisiert. Nach einer Recherche zu Schwarm-Dynamiken und Visualisierungen, entwickelte ich eine beliebig erweiterbare Serie von leicht unterschiedlichen Logos. Diese können beliebig auf unterschiedlichen Anwendungen genutzt werden und auch das Logo auf der Website kann sich immer wieder verändern. 

6_fine drawing1.jpg


07 Aufbereitung

Schließlich wurde das Resultat zu einem Paket zusammengestellt, das dem Kunden übergeben werden konnte. Es enthielt die Logoserie in verschiedenen Farbräumen und Datenformaten, ein Übersichtsblatt mit Anwendungsempfehlungen einschließlich der Farbwerte, der Minimalgröße und empfohlener Rand-Abstände, sowie eine beispielhafte Übertragung des Corporate Designs auf die grundlegenden Anwendungen einer Geschäftsausstattung. 

7_implementation1.jpg
7_implementation2.jpg
7_implementation3.jpg